Heusenstämmchen in den vier Jahreszeiten – Kunstaktion in Heusenstamm

Artikel wurde verfasst von am .

Über das etwas verlängerte Wochenende, vom 4. bis zum 7. November, wurde Heusenstamm im Rahmen einer kleinen Kunstaktion noch etwas bunter gemacht. Gemeinsam mit dem Künstler Minuovo Samuel Zonon wurde das Heusen­stämmchen am Ortseingang von Heusenstamm in der Nähe des Sees am Goldberg an einer ca. 20 Meter langen Mauer mit jugendlicher Unterstützung in Szene gesetzt.

Eine lustige Idee wird zum gemeinsamen Projekt

Jacqueline und ich hatten bereits eine Weile ganz locker mit dem Gedanken gespielt, das Heusenstämmchen mit unseren Kindern zusammen an eine kleine Garten- oder Garagenmauer zu malen, und der Gedanke daran bereitete uns viel Spaß. Vor ein paar Monaten lernte Jacqueline dann durch ihren Job bei dem Spielwarenhersteller Hasbro in Neu-Isenburg den Künstler Minuovo Samuel Zonon kennen. Die beiden kamen irgendwann auf das Heusenstämmchen zu sprechen, und Samuel fand unser kleines Heusenstamm-Maskottchen so lustig, dass plötzlich konkrete Pläne gemacht wurden und nur noch ein geeignetes Wochenende gefunden werden musste, um das Heusenstämmchen gemeinsam an die Wand zu bringen.

Minuovo Samuel Zonon – Master of Arts

Samuel studierte Industrial Design an der Hochschule Pforzheim und schloss das dortige Studium als Bachelor of Arts ab. Anschließend wechselte Samuel zur Hochschule für Bildende Künste in Braunschweig, wählte dort den Master­studien­gang Transformation Design und schloss 2021 erfolgreich als Master of Arts ab.

Während seiner Studienzeit leitete Samuel Workshops mit Jugendlichen, um auch sie für künstlerische Methoden und Techniken zu begeistern, und übernahm immer wieder Aufträge von Unternehmen, die auf seine Arbeiten aufmerksam wurden. Einer dieser Aufträge führte Samuel im Frühling dieses Jahres zu Hasbro in Neu-Isenburg. Dort gestaltete er in den Büro- und Besucherräumen für verschiedene Spielwaren-Kanäle von Hasbro viele Zeichnungen, wie z.B. eine großformatige Zeichnung des Transformer Bumble Bee.

Passende Leinwand und Motive waren schnell gefunden

Die Mauer unseres Gartens am Ortseingang von Heusenstamm in der Nähe des Sees am Goldberg eignete sich mit ihren ca. 10 Metern ideal als Leinwand für unsere kleine Kunstaktion. Durch unsere Vorbereitungen erfuhr auch unsere Nachbarfamilie Yeisley von unserem Vorhaben und bot uns kurzerhand auch ihre Mauer mit an. Nun ging es also um ca. 20 Meter Mauer, für die Motive gefunden werden mussten.

Dadurch angespornt schaute ich alle während der vergangenen Jahre für unser Blog www.heusenstaemmchen.de von mir erstellten Computer-Grafiken durch und wir entschieden uns für das Heusenstammer Schloss mit dem Heusenstämmchen und den vier Jahreszeiten. Auch der Bugatti, den ich früher gezeichnet hatte, als im Heusenstammer Schloss noch jährlich Oldtimer-Treffen veranstaltet wurden, war schnell mit Teil unseres Plans.

Das Novemberwetter spielte mit

Donnerstag Abend wurde in Dreieich gemeinsam mit Samuel das letzte Material besorgt und Freitag Morgen ging es pünktlich um 9:00 Uhr los. Während der vier Tage über das Wochenende konnte der Plan, trotz etwas Regen am Freitag und einigen ordentlichen Windböen am Montag, zeitgerecht umgesetzt werden, und neben dem Profikünstler hatten auch alle kleinen und großen Hobbykünstler viel Spaß. Das Ergebnis kann sich auf jeden Fall sehen lassen.



Einen Kommentar schreiben

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.