„Lachen verbindet!“ Bundesweiter Aktionstag auch in Heusenstamm

Artikel wurde verfasst von am .

„Lachen verbindet!“ Aktionstag des Dachverbands Clowns in Medizin und Pflege Deutschland e.V am 1. Oktober 21, 16.00-18.00 Uhr, vor dem Bahnhof Heusenstamm.

Am 1. Oktober wird weltweit der Tag des Lächelns gefeiert. Klinikclowns aus ganz Deutschland erfreuen an diesem Nachmittag Reisende, Wartende und Passanten mit fröhlichen, bunten Aktionen auf und vor Bahnhöfen, auf öffentlichen Plätzen und in Fußgängerzonen.

So wie die Bahn Verbindungen schafft – von Nord nach Süd, von West nach Ost – so verbinden auch die Clowns des Dachverbands Clowns in Medizin und Pflege Menschen in ganz Deutschland durch ein Lächeln.

Mit ideenreichem Spiel, Musik und ihrem unverwechselbaren clownesken Charme zaubern sie den Menschen ein Lächeln ins Gesicht, das diese dann mit auf ihre Reise nehmen und weitertragen. Sie zeigen, wie sie sonst in Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen für Freude und eine wesentliche Erleichterung schwieriger Lebenssituationen sorgen, und informieren über ihre Arbeit im Dachverband Clowns in Medizin und Pflege.

Erleben Sie die Klinikclowns am Welttag des Lächelns:

• am Hauptbahnhof in München • am Bahnhof Hamburg-Altona • am Hauptbahnhof in Hannover • am Hauptbahnhof in Leipzig • am Hauptbahnhof in Mannheim • am Hauptbahnhof in Bremen
• am Hauptbahnhof in Ravensburg • vor dem Hauptbahnhof in Reutlingen • vor dem Bahnhof in Heusenstamm • in der Fußgängerzone (Kettwiger Straße, Höhe Domplatz/VHS) in Essen

Weitere Orte, genaue Uhrzeiten und mehr Info gibt’s in Kürze unter www.dachverband-clowns.de.

Quelle: Karin Platzer, Öffentlichkeitsarbeit Dachverband Clowns in Medizin und Pflege Deutschland
e.V., München

 

Im Dachverband Clowns in Medizin und Pflege Deutschland e.V., dem einzigen bundesweiten Zusammenschluss regional arbeitender Klinikclowns-Vereine, sind aktuell 18 Vereine Mitglied, die den Einsatz von „Clowndoktoren“ organisieren. Regelmäßige Clownsvisiten finden in verschiedenen klinischen, pflegenden und therapeutischen Einrichtungen statt: bei Kindern in Krankenhäusern, Senioren in Altenheimen und auf geriatrischen und gerontopsychiatrischen Stationen, bei Menschen mit Beeinträchtigung, in der Palliativmedizin und im Hospiz. Mehr als 18.800 Einsätze pro Jahr der Clowns in Medizin und Pflege, die zum großen Teil durch Spenden finanziert werden, können so derzeit deutschlandweit realisiert werden. Seit seiner Gründung 2004 setzt sich der Dachverband für Professionalität und Qualitätssicherung der Clownerie in diesen sensiblen Arbeitsbereichen ein und konnte im Lauf der letzten 17 Jahre viele Unterstützer und Fürsprecher in Gesellschaft und Politik, Wissenschaft und Medizin gewinnen. Ausführliche Infos: www.dachverband-clowns.de



Einen Kommentar schreiben

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.