Musical auf Rollschuhen „Mary Poppins“

Artikel wurde verfasst von am .

Am Wochenende vom 1. Advent hatte der Rollsportverein Neu-Isenburg, wie auch in den vergangenen Jahren, wieder zu einem Rollschuh-Musical eingeladen. Der Besuch dieser Rollschuh-Vorführungen, die durch das Engagement der großen und kleinen Vereinsmitglieder und auch deren Familien getragen werden, ist für uns mittlerweile zu einer lieb gewonnenen Tradition geworden.

Da das Schneidern der vielen Kostüme, die Herstellung des Bühnenbildes und auch die Choreographie eines Musicals immer einen großen Aufwand bedeuten, wird ein solches Rollschuh-Musical in zwei aufeinander folgenden Jahren aufgeführt. Nachdem im letzten und vorletzten Jahr das Rollschuh-Musical "Küss den Frosch" aufgeführt wurde, stand dieses Mal die Geschichte von "Mary Poppins" auf dem Programm. Am Samstag und Sonntag wurden die Besucher jeweils um 15:00 Uhr eingelassen, obwohl das Musical selbst erst um 16:30 Uhr begann. Der Andrang war dabei wieder so groß, dass jeder, der nicht kurz nach 15:00 Uhr vor Ort war, Mühe hatte, noch einen guten Sitzplatz zu finden. Nachdem man aber auf der Tribüne erst einmal einen Sitzplatz gefunden hatte, konnte man sich die Wartezeit unten im Foyer gut mit Kaffee und Kuchen vertreiben.

Die vielen Fotos, die ihr unten sehen könnt, werden euch hoffentlich zeigen, dass sich der Aufwand des Vereins und auch die Wartezeit bis zum Beginn des Musicals wieder einmal gelohnt hat. Vielleicht können sie euch ja auch ein wenig vom Rollschuhsport begeistern.

Viel Spaß beim Durchschauen! 🙂

 



Einen Kommentar schreiben

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.