Blutrote Heidelibelle

Artikel wurde verfasst von am .

Als ich eben im Garten saß, um das tolle und momentan auch recht heiße Sommerwetter Blutrote Heidelibelle zu genießen, hatte ich plötzlich einen kleinen, unerwarteten Gast neben mir. Schaut euch mal die beigefügten Fotos an! Wenn ich mich nicht irre, dürfte das eine Blutrote Heidelibelle sein, auch wenn sie noch nicht ganz ausgefärbt ist.

Die Blutrote Heidelibelle soll, wie viele andere Libellen übrigens auch, häufig in der Nähe stehender Gewässer vorkommen, und dieses Exemplar wird wohl von Heusenstamms See am Goldberg, der nicht weit entfernt ist, einfach einen kleinen Abstecher zu uns gemacht haben.

Diese hübsche, rote Libelle saß also eine ganze Weile auf der obersten Rosenknospe, beobachtete Blutrote Heidelibelle von dort aus die nähere Umgebung, richtete ihren Hinterleib immer mal wieder direkt in Richtung Sonne und ließ sich dabei von meiner Kamera und mir nicht aus der Ruhe bringen. Dann startete sie von ihrer Aussichtsplattform in den Rosen immer mal wieder zu einem Rundflug durch den Garten, um kleine Insekten zu fangen und zu vertilgen.

Ich hoffe, sie war erfolgreich und hat dabei vor allem ganz viele Mücken gefressen. 🙂

 

Nachtrag vom 19. August 2016:

Als ich vorhin im Garten gearbeitet habe, saß erneut eine Blutrote Heidelibelle neben mir. Ob das evtl. mein mittlerweile ausgefärbter Gast von vor über einem Monat war? Die neuen Fotos möchte ich euch jedenfalls nicht vorenthalten. 🙂

Blutrote Heidelibelle Blutrote Heidelibelle Blutrote Heidelibelle Blutrote Heidelibelle



Einen Kommentar schreiben

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.